Monatliches Archiv: Dezember 2015

Carol

Vereinigtes Königreich/USA 2015 | 118 Min. | Regie: Todd Haynes | mit Cate Blanchett, Rooney Mara, Sarah Paulson u.a.
Donnerstag, 17.12.2015, 20:30
Studio Isabella, Neureutherstr. 29 / 80799 München

Carol - StillHerausragend elegantes Melo nach Patricia-Highsmith-Vorlage über zwei Frauen in den Fünfzigerjahren, die aller Widerstände zum Trotz zueinander finden.

Im New York der 1950er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe. Harge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren und beginnt, entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Ihr Mann versucht es ihr mit allen Mitteln zu nehmen.

Regisseur Todd Haynes (Dem Himmel so fern, I’m Not There) bringt den Erfolgsroman von Patricia Highsmith, der 1952 erstmals unter dem Titel Salz und sein Preis erschienen ist, jetzt auf die große Kinoleinwand. In den Hauptrollen sind Oscar®-Preisträgerin Cate Blanchett (Blue Jasmine) und Rooney Mara (Her) zu sehen, neben Kyle Chandler (Bloodline), Sarah Paulson (12 Years A Slave) und John Magaro (Captain Phillips).

„Einer der besten Filme des Jahres, packend und von bezwingender Schönheit.“ – Der Spiegel
„Wie Therese kann man auch als Zuschauer von dieser Carol kaum genug bekommen.“ – Die Zeit
„Cate Blanchett begeistert im lesbischen Liebesdrama Carol mit einer majestätisch kontrollierten Performance.“ – Spiegel online

Ewige Jugend (Youth)

Italien/Frankreich/Schweiz/Vereinigtes Königreich 2015 | 124 Min. | Regie: Paolo Sorrentino | mit Michael Caine, Harvey Keitel, Rachel Weisz u.a.
Donnerstag, 03.12.2015, 20:30
Studio Isabella, Neureutherstr. 29 / 80799 München

Youth - PosterHinreißende surreale Komödie mit federleichtem Fellini-Touch, mit der sich Paolo Sorrentino nach La grande bellezza einmal mehr als einer der großen Stilisten und Visionäre des europäischen Kinos empfiehlt. Wieder ist ihm eine eigenwillige Meditation über die Kunst, die Schönheit und das Alter gelungen, angereichert mit hinreißenden Darstellerleistungen von Michael Caine und Harvey Keitel und allerhand verrückter optischer Gags.

Die alten Freunde Fred (Michael Caine) und Mick (Harvey Keitel) teilen in den Bergen zwar ihr idyllisches Feriendomizil, ein elegantes Wellnesshotel mit fast schon magischer Ausstrahlung, haben aber was ihr Alterswerk betrifft komplett verschiedene Vorstellungen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred sich dem süßen Nichtstun hingibt, treibt den geschäftigen Regisseur Mick sein neustes Filmprojekt um, das durch die Launen seiner Muse Brenda (Jane Fonda) zu platzen droht. Freds Erholung stört dagegen ein Abgesandter des Buckingham Palace: Die Queen höchstpersönlich möchte die Simple Songs angeleitet durch ihren Schöpfer selbst hören – ein Angebot, das Fred rundheraus ablehnt, sehr zum Leidwesen seiner Tochter und Managerin Lena (Rachel Weisz). Lieber möchte der Komponist zusammen mit seinem Freund Mick und dem skurrilen Schauspieler Jimmy (Paul Dano) relaxen, über das Leben philosophieren und die Macken der anderen Gäste kommentieren.

Ewige Jugend ist surreal, sehr komisch und erzählt ergreifend wahr von der Kunst des Alterns. Ein Höhepunkt des Filmjahres.“ – Stern
„Ein filmisches Meisterwerk.“ – Der Tagesspiegel Berlin

Nachtrag: Am 12. Dezember hat Ewige Jugend die Europäischen Filmpreise 2015 in den Kategorien „Bester europäischer Film“, „Bester Schauspieler“ (Michael Caine) und „Bester Regisseur“ erhalten!