Maria Magdalena

Vereinigtes Königreich, USA, Australien 2018 | 120 Min. | Regie: Garth Davis | mit Rooney Mara, Joaquin Phoenix, Chiwetel Ejiofor u.a.
Donnerstag, 29.03.2018 19:30
Kino Breitwand Gauting, Bahnhofsplatz 2 / 82131 Gauting

Eine Frau, die von Männern zum Schweigen gebracht wurde, indem man ihren Ruf beschmutzt – das war Maria Magdalena, die zum engen Kreis um Jesus von Nazareth gehörte. Wie in der Bibel nachzulesen ist, wurde sie von seinen Jüngern nicht anerkannt, galt als Sünderin und Prostituierte. Passend zu Ostern kommt jetzt Maria Magdalena von Regisseur Garth Davis in die Kinos, der erste Bibelfilm aus weiblicher Perspektive. Rooney Mara (Oscar-Nominierung für die Rolle der Lisbeth Salander in David Finchers Millennium) spielt die verleumdete Jesus-Jüngerin, erstmals und einzige, die Jesus (Joaquin Phoenix) wirklich versteht und erkennt, was es heißt, mit Gott eins zu sein. Bis zur Kreuzigung hat sie Jesus begleitet, hat ihn zusammen mit seiner Mutter Maria beweint und war auch bei der Auferstehung dabei – was ihre besondere Stellung eigentlich schon hätte bezeugen müssen.

Einführung und Diskussion mit Filmpfarrer Eckart Bruchner, Interfilm-Akademie.

1 Kommentar

  1. Pingback: SZ-Artikel zu den Gautinger Filmgesprächen – Interfilm-Akademie München

Kommentare sind geschlossen.